Umspannstation von Schülern künstlerisch gestaltet



Osterode am Harz/Goslar, 30. September 2010

Ein Künstlerduo des Christian-von-Dom-Gymnasiums (CvD) in Goslar hat eine Stromstation der Harz Energie Netz GmbH in der Clausthaler Straße neu gestaltet.

In der Vergangenheit wurde das Gebäude immer wieder mit hässlichen, teilweise auch politischen Schmierereien besprüht. Für Wiebke Lindenberg und Kevin Faeseler aus der Jahrgangsstufe 13 Anlass zu Spraydosen, Pinsel und Farbe zu greifen und freihändig ihre Kunst auf die ungewöhnliche "Leinwand" zu bringen. Als Motive wählten sie das einst bedeutendste Goslarer Stadttor Breite Tor sowie regenerative Energieerzeugungsanlagen. In vier Wochen, unterbrochen von Regenpausen und Klausuren, wurde so aus dem tristen Stromhäuschen ein echter Hingucker.

CvD-Kunstlehrer Hans Manhart, der die Schüler betreute, ist begeistert von dem Ergebnis: "Ein komplettes Gebäude mit Energie- und Landschaftsmotiven zu verschönern, ist auch für künstlerisch begabte Schüler keine alltägliche Aufgabe." Zudem kam der Auftrag in Abstimmung mit Harz Energie zum richtigen Zeitpunkt, galt es im aktuellen Seminarfach doch, Projekte selbstständig zu planen und umzusetzen.

Thomas Preiß, Verantwortlicher für das Netzmanagement der Harz Energie Netz, ist sehr angetan vom neuen Blickfang. "Die Gestaltung ist trotz ungünstiger Wetterbedingungen ausgezeichnet gelungen. Das Engagement der Schüler ist beispielhaft und zeigt, wie man mit persönlichem Einsatz nachhaltig etwas für die Gemeinschaft tun kann."

 

 

Das Umspannhaus der Harz Energie in Höhe Clausthaler Straße erhielt von den CvD-Schülern Wiebke Lindenberg und Kevin Faeseler einen bunten Farbanstrich.

TOP

KONTAKTADRESSE

Öffentlichkeitsarbeit

Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe@harzenergie.de