Erdkabel ersetzen Freileitungen



Osterode am Harz/Sieber, 11. Oktober 2012

Die Harz Energie Netz GmbH verlegt in Sieber auf einer Länge von 675 Metern neue Erdkabel. Sie ersetzen das 30 Jahre alte Freileitungsnetz zwischen der Lesehalle bis zur Umspannstation Gropenborn. Rund 80.000 Euro investiert der regionale Netzbetreiber damit in die Versorgungssicherheit des Ortes.

Die Verlegung der 20-kV-Erdkabel erfolgt in offener Bauweise in einem Kabelgraben. Von der Stromleitung werden 300 Haushalte im oberen Ortsteil von Sieber versorgt. Die geplante Erneuerungsmaßnahme wird voraussichtlich Ende Oktober abgeschlossen sein. Während der Baumaßnahmen ist die Stromversorgung der Bürger durch Netzumschaltungen sichergestellt.

Die elf Masten und die 695 Meter Leiterseil werden nach Abschluss der Bauarbeiten demontiert. Die noch ausstehenden Arbeiten umfassen den Abbau der restlichen Freileitung und die Wiederherstellung der Erdoberfläche.

Direkt von der Baumaßnahme betroffen sind 35 Grundstücke, durch die der Kabelgraben verläuft. Mit allen Eigentümern gab es im Vorfeld der Baumaßnahe Gespräche. Die Harz Energie Netz GmbH bedankt sich für die gute Kooperation.
 

 
 

Auf einer Länge von 675 Metern verläuft der Kabelgraben direkt neben der Sieber. Eine Schwierigkeit für den Bagger sind dabei die Steine und Findlinge, die sich in Flussbettnähe im Boden befinden.

 
TOP

KONTAKT

Netzmanagement
Thomas Preiß
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522/503-130
Fax: 05522/503-66 2130
t.preiss @harzenergie-netz.de