Tanken mit Elektrofahrzeugen



Osterode am Harz, 27. April 2012

Der regionale Energiedienstleister Harz Energie nimmt am Samstag, 5. Mai seine erste öffentliche Ladestation für Elektrofahrzeuge in Betrieb. Standort ist der Parkplatz am Rathaus der Stadt Osterode am Harz.

Rund 10.000 Euro hat das Unternehmen in den Bau der ersten Stromtankstelle in seinem Netzgebiet investiert und nimmt damit eine Vorreiterrolle ein. „Wir sind auf dem Feld der alternativen Mobilität seit langem aktiv. Nach dem Aufbau eines Erdgastankstellennetzes in der Region sind Investitionen in Stromtankstellen der nächste logische Schritt“, begründet Harz Energie-Geschäftsführer Dr. Hjalmar Schmidt die Errichtung der Ladestation. „Mittelfristig wollen wir ein Ladesäulennetz in unserem Geschäftsgebiet aufbauen. Darüber soll ausschließlich Ökostrom verkauft werden, denn nur mit Strom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt, fahren Elektroautos und -zweiräder vollkommen CO2-neutral“, so Schmidt weiter.

Für den ein oder anderen mag das noch Zukunftsmusik sein. Wer heute bereits umweltschonend und vor allem kostengünstig unterwegs sein will, „sollte auf Erdgas als Kraftstoff setzen“, rät Andreas Sonnemann, Mobilitätsexperte bei Harz Energie. „Das Tankstellennetz mit über 900 Zapfsäulen in Deutschland wird zunehmend dichter und im Hinblick auf Preis und Umweltverträglichkeit hat Erdgas als Kraftstoff klare Vorteile“, versichert Sonnemann. Noch bis zum Jahresende bietet Harz Energie mit einem Förderprogramm einen zusätzlichen Anreiz: Beim Kauf eines neuen Erdgasfahrzeuges winkt ein satter Bonus von 350 Euro.

 

 

Saft für Elektrofahrzeuge: Harz Energie nimmt erste Ladestation in Osterode am Harz in Betrieb.

 

 

TOP

KONTAKTADRESSE

Energieberatung

Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8330
Fax: 05522/503 66 1001
energieberatung @harzenergie.de