Oxfam-Wiederholungstäter im Harz unterwegs



Osterode am Harz, 3. September 2012

Über 140 Teams starten am kommenden Samstag beim dritten Oxfam Trailwalker zur 100 Kilometer-Tour quer durch den Harz. Mit dabei sind drei Teams von Harz Energie.

„Es geht um weltweite Hilfsprojekte, die unsere Unterstützung verdienen“, sagt Ansgar Brauner, Abteilungsleiter der Energiebeschaffung bei Harz Energie und Sprecher des Peakload-Teams. Er ist zum dritten Mal dabei und freut sich erneut auf die sportliche Herausforderung. Wie für seinen Teamkollegen Konrad Aichner, kaufmännischer Leiter des Energieversorgers, zählt aber vor allem die Einmaligkeit der Veranstaltung: „Als einziger Oxfam Trailwalker in Deutschland präsentiert er den Harz als herausragende Wanderregion.“ Jeannette und Thomas Haake komplettieren das Team.

Einmalig finden auch Kai Pförtner und Jens Bendix, beide Netzmeister für den Bereich Strom in Osterode das Teamerlebnis: „Es macht einfach Spaß, den Trailwalker im Team zu erleben und die Unterstützung ist phänomenal. Selbst um 2 Uhr nachts haben Supporter und Fans uns gut gelaunt empfangen.“ Während Pförtner zum zweiten Mal läuft, schlüpft Bendix nach seinem aktiven Part in 2011 jetzt für das Team Harz Energie-Reloaded in die Rolle des Supporters. „Mir fehlte einfach die Zeit, um mich für 100 Kilometer fit zu machen. Dieser Marsch ist ein ziemlicher Kraftakt für Geist und Körper.“ Diesem stellen sich Pförtners Team- und Arbeitskollegen Volker Boche, Monteur für Trinkwasseranlagen in Seesen, mit Ehefrau Peggy und Jan-Christoph Ernst, Abteilungsleiter Netzgebiete.

Eike Warmuth ließ sich von seiner Frau Anja anstecken. Während der Berufsschullehrer die Diplom-Kauffrau aus dem Controlling des Energieversorgers im vergangenen Jahr streckenweise begleitet hat, startet er jetzt von Anfang an. „Der lange Marsch birgt hohes Suchtpotenzial“, sind Warmuths sich einig. Begleitet werden Warmuths von Christian Schäfer. Dass die Tour für ihn kein Problem ist, hat der Kollege von den Stadtwerken Bad Lauterberg schon 2011 bewiesen. Als Ersatzläufer und Supporter hielt er es am Checkpoint 5 nicht mehr aus und begleitete das Team kurzentschlossen auf den letzten 50 Kilometern bis ins Ziel. Vierter im Team „Harz Energie-Happy Feet“ ist Torsten Knüdel. Kollegen, Freunde und Bekannte sind für eine erfolgreiche Teilnahme der Teams unentbehrlich: Sie engagieren sich als Supporter und sorgen für Verpflegung, Anfeuerung und Aufmunterung an der Strecke.

 

 

Jetzt werden die Stiefel wieder geschnürt: dreizehn Paar Füße tragen die Harz Energie-Mitarbeiter durch den Harz.

 

 

 

Hintergrund

Oxfam Deutschland e. V.

Oxfam ist eine internationale Hilfs- und Entwicklungsorganisation, die weltweit Hilfs- und Bildungsprojekte unterstützt und Nothilfe leistet. Ihre Charity-Läufe finden jedes Jahr in zwölf Ländern auf vier Kontinenten statt. In Deutschland ist die Stadt Osterode am Harz zum dritten Mal Start- und Zielpunkt. Vierköpfige Teams gehen auf die 100-Kilometer-Strecke quer durch den Harz. Voraussetzung ist, vorab mindestens 2.000 Euro Spendengelder zu sammeln, mit denen weltweite Hilfsprojekte unterstützt werden.

TOP

KONTAKT

Öffentlichkeitsarbeit
Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe @harzenergie.de