Ilsenburger gewinnt 7-Meter-Werfen gegen SCM-Torwart beim Handballturnier



Osterode am Harz/Ilsenburg, 21. August 2012

Bei der 23. Auflage des Ilsenburger Handballturniers zum Gedenken an Trainerlegende Klaus Miesner haben sich im Finale zweier Bundesligisten die Rhein-Neckar Löwen mit 28:25 (13:13) gegen den SC Magdeburg durchgesetzt und den Harz Energie-Cup nach Mannheim geholt. Vor Anpfiff des Spiels stand jedoch der 12-jährige Ben Hoffmann im Mittelpunkt.

Der Ilsenburger gewann das 7-Meter-Werfen für Zuschauer gegen den Magdeburger und Nationaltorwart der Niederlande Gerrie Eijlers. „Über den Präsentkorb habe ich mich auch gefreut, aber Gerrie Eijlers so nah zu sein war der größere Gewinn“, stellte Ben fest. Insgesamt loste Harz Energie drei Fans aus, die Gerrie Eijlers mit je drei Würfen bezwingen sollten. Doch erst nach dem Stechen entschied Ben mit zwei Treffern das Werfen gegen die beiden Kandidaten aus Magdeburg und Ingolstadt für sich.

Harz Energie unterstützte erstmals das Traditionsturnier und organisierte in Kooperation mit dem Handballverein Ilsenburg das 7-Meter-Werfen für die Zuschauer. „Die oft ehrenamtlich getragenen Vereine prägen ganz wesentlich das Bild einer Region. Oft verdanken wir ihnen die abwechslungsreichen Angebote vor Ort. Wir freuen uns, wenn wir diesen beispielhaften Einsatz unterstützen können“, begründet Dirk Schaper, Geschäftsführer der Harz Energie Netzgesellschaft, das Engagement des Unternehmens.

Mitgereiste Fans aus der gesamten Bundesrepublik sowie aus Schweden, Norwegen und der Schweiz trotzen dem Freibadwetter am vergangenen Wochenende und feuerten ihre Mannschaften bei subtropischen Temperaturen in der Harzlandhalle an. „Es war das bestbesetzte Vorbereitungsturnier in ganz Deutschland“, verkündete Michael Löwe, Vereinspräsident des Handballvereins Ilsenburg, stolz bei der Siegerehrung. Neben den Rhein-Neckar Löwen und dem SC Magdeburg ergänzte der HBW Balingen-Weilstetten das Bundesligateilnehmerfeld. Mit Haslum HK, Eskilstunda Guif und den Kadetten Schaffhausen waren die Erstligameister aus Norwegen, Schweden und der Schweiz zu Gast. „Es ist ein Kraftakt, dieses hochkarätige Großereignis zu stemmen. Über 50 Helfer aus unserem Verein sorgen hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf. Ohne das Engagement der Vereinsmitglieder und Förderer ginge das alles nicht“, bedankte sich Löwe bei allen Mitwirkenden.

 

 

Das 7-Meter-Werfen von Harz Energie entschied Ben Hoffmann aus Ilsenburg gegen SCM-Torwart Gerrie Eijlers mit zwei Treffern für sich.

 

 

TOP

INFOS & DOWNLOADS

Handballverein Ilsenburg


KONTAKT

Öffentlichkeitsarbeit
Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe @harzenergie.de