Stadt Bad Sachsa verlängert Erdgas-Konzessionsvertrag mit der Harz Energie Netz GmbH



Osterode am Harz/Bad Sachsa, 22. Dezember 2011

Die Stadt Bad Sachsa und die Harz Energie Netz GmbH aus Osterode setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft fort. Bürgermeisterin Helene Hofmann, Ulrich Diestel als Geschäftsführer und Peter Riehm als Generalbevollmächtigter des regionalen Netzbetreibers unterzeichneten gestern einen neuen Erdgas-Konzessionsvertrag für Bad Sachsa, Neuhof und Steina. Vorher hatte der Stadtrat dem Vertrag, der wiederum eine Laufzeit von 20 Jahren hat, zugestimmt.

Hofmann lobte die Zusammenarbeit zwischen der Kommune und dem regionalen Netzdienstleister: „Schon 1926 wurde Bad Sachsa an die WKO-Ferngasleitung im Südharz angeschlossen. Noch im gleichen Jahr, genau am 23.8.1926, wurde auch der erste Konzessionsvertrag besiegelt. Seit über 85 Jahren ist uns die Harz Energie damit ein verlässlicher und fairer Partner. Die neue Vereinbarung stellt sicher, dass diese erfolgreiche Zusammenarbeit auch in Zukunft fortgesetzt werden kann.“

Diestel dankte der Bürgermeisterin und dem Rat für das Vertrauen: „Wir  freuen uns, dass unsere Leistungen mit der Vertragsverlängerung honoriert werden. Die Erdgasnetze in Bad Sachsa sind durch zahlreiche Erneuerungsmaßnahmen in den letzten Jahren in einem guten Zustand. Das heißt nicht, dass wir uns nun auf unseren Lorbeeren ausruhen werden. Im Gegenteil: Wir werden auch weiterhin in die Netze investieren um der Stadt und den Bürgern ein zuverlässiger Partner zu sein“, versprach er.

 

 

Unterzeichneten den Konzessionsvertrag: Bürgermeisterin Helene Hofmann sowie Geschäftsführer Ulrich Diestel und Generalbevollmächtigter Peter Riehm (rechts) von der Harz Energie Netzgesellschaft.

 

 

 

Hintergrund

Der Konzessionsvertrag regelt das Recht Erdgasleitungen auf dem Gebiet der Stadt zu bauen und zu betreiben. Dafür erhält die Kommune eine Konzessionsabgabe. Diese ist eine fixe Einnahme, die zu 100 Prozent der Kommune zur Verfügung steht. Harz Energie zahlt der Stadt Bad Sachsa den gesetzlich höchstzulässigen Betrag.

In Bad Sachsa hat das Leitungsnetz eine Länge von knapp 85 Kilometern. Rund 97 Millionen Kilowattstunden Erdgas wurden darüber im letzten Jahr transportiert.

Für über 150 Städte und Orte der Region Harz, Harzvorland und Eichsfeld ist die Harz Energie Netz GmbH Partner für eine umweltgerechte Energie- und Trinkwasserversorgung. Etwa 40 Millionen Euro hat das Unternehmen in den vergangenen fünf Jahren in die Qualität der Strom-, Erdgas- und Wassernetze der Region investiert. Aufträge werden dabei fast ausschließlich an Unternehmen aus der Region vergeben. 

TOP

KONTAKT

Öffentlichkeitsarbeit
Jan Mohr
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522/503-8170
Fax: 05522/503-8106
j.mohr @harzenergie.de