Energie und Wasser aus einer Hand



Osterode am Harz/Seesen, 1. Oktober 2010

Die Harz Energie GmbH & Co. KG und die Versorgungsbetriebe Seesen GmbH (VBS) haben ihren Zusammenschluss erfolgreich abgeschlossen. Rückwirkend zum 1.1.2010 gehen auch die vertrieblichen Geschäftsbereiche der VBS auf die Harz Energie über. Alle Mitarbeiter werden von der Harz Energie übernommen. Der Standort Seesen bleibt erhalten.

Im Gegenzug erhöhen sich die Gesellschaftsanteile der VBS an der Harz Energie von 4,22 auf 5 Prozent. Schon 2007 hatte die VBS die Strom- und Gasnetze sowie die Wasserversorgung in der Stadt Seesen auf die Harz Energie übertragen.

Harz Energie-Geschäftsführer Dr. Hjalmar Schmidt begrüßt die Entwicklung: „Regionale Zusammenschlüsse sind ein guter Weg, um auf Dauer  wettbewerbsfähig zu bleiben und die Vor-Ort-Präsenz zu erhalten. Wir arbeiten seit vielen Jahren eng und vertrauensvoll mit den Versorgungsbetrieben zusammen. Da macht es Sinn, die Kräfte zu bündeln.“

Auch für Bürgermeister Hubert Jahns ist der eingeschlagene Weg richtig: „Die veränderten Rahmenbedingungen für die Energiewirtschaft haben den Existenzdruck für kleine und mittlere Energieversorger deutlich verstärkt. Wir haben nach Lösungen gesucht, die den Bürgern in Seesen auch weiterhin eine sichere, preiswürdige und zugleich zukunftsorientierte Versorgung mit Energie, Wärme und Wasser sicherstellen. Und das mit örtlicher Präsenz. Dies gelingt uns ohne Abstriche.“

Für Dr. Hans-Joachim Voß, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Wirtschaftsbetriebe Stadt Seesen/Harz GmbH, ist wichtig, dass die Harz Energie jetzt ein kommunales Unternehmen ohne Einfluss der großen Energiekonzerne ist:  „Entscheidungen werden vor Ort getroffen und über unsere Beteiligung an dem Unternehmen werden die Interessen der Seesener Bürger weiterhin gewahrt bleiben. Auch das war bei unserer Entscheidung ausschlaggebend.“

Für die Kunden in Seesen ändert sich nichts. Wie bisher sollen sie auch künftig vom Vor-Ort-Service „ihres“ Versorgungspartners profitieren. So bleibt die Geschäftsstelle in der Bahnhofsplatz 2 mit den Serviceberatern Barbara Nussbaum und Jürgen Dobroschke erhalten. Auch die laufenden Energieverträge behalten ihre Gültigkeit. Hierzu werden alle Kunden in den kommenden Wochen auch noch mal schriftlich informiert.

Schon in den vergangenen Jahren kooperierten beide Unternehmen im Energieeinkauf, sowie bei Ablesung, Abrechnung und Kundenservice und konnten so unter dem Strich erhebliche Kosten einsparen.
 

Hintergrund:

Die Versorgungsbetriebe Seesen/Harz GmbH hatte im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 11,5 Millionen Euro. Abgesetzt wurden 32 Mio. Kilowattstunden Strom und 131 Mio. Kilowattstunden Erdgas. Das Unternehmen beschäftigte 4 Mitarbeiter. Alleiniger Gesellschafter waren die Wirtschaftsbetriebe Stadt Seesen/Harz GmbH.

Die Harz Energie GmbH & Co. KG beliefert rund 135.000 Kunden im Harz, Harzvorland und Eichsfeld mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Wärme.

Die Harz Energie Netz GmbH ist als regionaler Netzbetreiber für über 150 Städte und Orte der Region Harz, Harzvorland und Eichsfeld Partner und technischer Dienstleister für eine umweltgerechte Energie- und Trinkwasserversorgung. Rund 36 Millionen Euro hat das Unternehmen in den vergangenen fünf Jahren in die Qualität der Strom-, Erdgas- und Wassernetze der Region investiert. Aufträge werden dabei fast ausschließlich  an Unternehmen aus der Region vergeben.

Die Unternehmen erwirtschafteten 2009 einen Umsatz von 263,2 Millionen Euro und beschäftigen 329 Mitarbeiter, davon 31 Auszubildende. Gesellschafter sind die THÜGA, die Städte Osterode, Goslar, Seesen und Braunlage sowie der Landkreis Osterode.
 

 

TOP

KONTAKT

Öffentlichkeitsarbeit
Jan Mohr
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522/503-8170
Fax: 05522/503-8106
j.mohr @harzenergie.de