Der Herausforderung für Geist und Körper stellen



Osterode am Harz, 21.05.2010

Bei dem Oxfam Trailwalker, der erstmals in Deutschland stattfindet, geht Harz Energie mit einer Mannschaft auf die Strecke.

Es ist ein Teamerlebnis für Fortgeschrittene: Am 11. September werden rund 200 Mannschaften auf eine 100-Kilometer-Wanderung durch den Harz gehen – und das innerhalb von 30 Stunden. Bei dem Oxfam Trailwalker, der erstmals in Deutschland startet, geht es darum, Geld für den guten Zweck zu sammeln. Jedes der vierköpfigen Teams muss schon vor dem Start mindestens 2.000 Euro Spenden einwerben. Gefragt sind bei diesem Charity-Lauf neben privaten Gruppen vor allem Firmen und Vereine.

"Die gute Sache" steht im Vordergrund

Auch Harz Energie startet mit einer Mannschaft für die gute Sache. Mit Konrad Aichner, Ansgar Brauner, Klaus Müller und Felix Grabbe hat sich eine Mannschaft mit Wandererfahrung für die außergewöhnliche Großveranstaltung gefunden. Ergänzt wird die Gruppe durch Ersatzmann Jens Bendix.

„Ich bin zwar noch nie 100 Kilometer am Stück gewandert, traue es mir aber zu und möchte das Projekt und das Team unterstützen“, sagt Vertriebsmann Ansgar Brauner, der als erfahrener Marathonläufer durchaus „Respekt vor der Distanz“ hat. Für den leidenschaftlichen Wanderer und Kletterer Konrad Aichner ist der Oxfam Trailwalker „eine geistige und körperliche Herausforderung“, auf die er sich freut. „Und wenn man das mit einem guten Zweck verbinden kann, ist das eine optimale Kombination“, sagt der kaufmännische Prokurist. „Die gute Sache“ steht für den angehenden Industriekaufmann Felix Grabbe im Vordergrund. Die Teilnahme sieht er aber auch als Chance, „die Grenze der Leistungsfähigkeit auszutesten“, sagt der in Trekkingtouren erfahrene Youngster. Vierter im Team ist Abteilungsleiter Klaus Müller. Sonst erklimmt der Bergsteiger im Urlaub eher die fernen Gipfel im Himalaya oder in den Anden: „Jetzt lockt eine wirklich anspruchsvolle Tour, die direkt vor der Haustür liegt“.

Unterstützt werden die Aktiven auf der Strecke von einer Gruppe aus Kollegen, Freunden und Bekannten, die für eine erfolgreiche Teilnahme unentbehrlich ist. Die Helfer sind für Anfeuerung und Aufmunterung auf der Strecke durch den Harz ebenso gefragt wie für die Verpflegung an den neun Checkpoints.

 Hintergrund

Oxfam ist eine internationale Entwicklungsorganisation, die Hilfs- und Bildungsprojekte in mehr als 100 Ländern unterstützt. Ihre Charity-Läufe finden jedes Jahr in zwölf Ländern auf drei Kontinenten statt, mit Osterode als Start- und Zielpunkt in diesem Jahr erstmals auch in Deutschland.

 

 

Bereit,die 100 Kilometer in Angriff zu nehmen: Felix Grabbe, Ansgar Brauner (kniend von links), Jens Bendix, Konrad Aichner und Klaus Müller (stehend von links).

 
TOP

KONTAKT

Öffentlichkeitsarbeit
Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe @harzenergie.de