Raus aus der Schule - rein in die Praxis



Osterode am Harz/Goslar, 10.02.2010

Schülerinnen und Schüler des Werner-Siemens-Gymnasiums aus Bad Harzburg besuchten kürzlich die Harz Energie. Im Rahmen eines Energietages im Fach Politik und Wirtschaft informierten sie sich zu aktuellen Fragen der Energieversorgung. Weitere Stationen waren das Energieforschungszentrum und das Berufsinformationszentrum in Goslar.

„In der Öffentlichkeit wird heute fast ausschließlich über steigende Energiepreise diskutiert. Wir dagegen wollen den künftigen Abiturienten ein ausgewogenes und breites Wissen über die Hintergründe vermitteln. Wie setzt sich der Strompreis zusammen? Wie hoch sind Abgaben und Steuern? Welche Rolle spielt die Versorgungssicherheit für die Wirtschaft?“, erklärt Herbert Raabe, Lehrer für Politik und Sport am Werner-Siemens-Gymnasium, das Ziel des Energietages.

Marketingleiter Artur Schiller von der Harz Energie nahm die Vorgabe auf und ging in seinem interessanten Vortrag auf viele der Fragen ein. So zeichnete er den Weg des Stroms von der Erzeugung bis in die Steckdose. Erklärte die Rolle der Strombörsen für den Einkauf von günstiger Energie und diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern über die Energieversorgung der Zukunft.

Für Joachim Krage-Sieber, Politik- und Französischlehrer sowie Koordinator für Schule und Beruf, hat sich der Tag gelohnt. Die Hintergrundinformationen aus der Praxis waren auch für uns Lehrkräfte sehr aufschlussreich. Sie runden die Unterrichtstheorie gelungen ab“, so sein Fazit. „Toll, dass Harz Energie sich für uns die Zeit genommen hat“, bedankte sich Krage-Sieber zum Abschluss.

 

 

Artur Schiller, Leiter für Vertrieb Privatkunden und Marketing bei Harz Energie, wies die Gymnasiasten in die Geheimnisse der Energieversorgung ein.

 

 

TOP

KONTAKT

Öffentlichkeitsarbeit
Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe @harzenergie.de