Aus Wasser wird Strom gemacht


Osterode am Harz/St. Andreasberg, 30. Juli 2013

Rund 15 Kinder und Jugendliche erlebten regenerative Stromerzeugung aus Wasserkraft hautnah. Im Rahmen einer Ferienpassaktion mit der Stadtjugendpfleger Osterode gab Harz Energie die Antworten auf Fragen wie "Wie kann man aus Wasser Energie gewinnen?", "Wie funktionierte das damals" und "Was wird bei der heutigen Stromerzeugung anders gemacht?"

Antonius Lillpopp aus der Abteilung Energieerzeugung und Innovationen bei Harz Energie begrüßte die Gruppe am historischen Oderteich in St. Andreasberg. Die Talsperre wurde errichtet, um auch in Trockenzeiten unter anderem Körbe und Tonnen mit Wasserkraft in die Bergwerke und wieder hinaus zu befördern. Heute werden mit dem Wasser des Oderteichs über das Wasserschloss „Gesehr“ fünf Wasserkraftwerke der Harz Energie in St. Andreasberg angetrieben. Nach den Kraftwerken „Grundstraße“ und „Teichstraße“ besichtigten die Ferienpasskinder die Grube Samson. Hier betreibt Harz Energie zwei weitere Wasserkraftwerke. „Die fünf Anlagen erzeugen rund 6,5 Millionen kWh Strom pro Jahr. Mehr als 70 Prozent des Energiebedarfs der gesamten Stadt Braunlage/St. Andreasberg wird so umweltfreundlich aus Wasserkraft gewonnen“, erklärt Lillpopp. 

Besonders Highlight in der Grube Samson ist die Fahrkunst, die bis 1922 mit einem 12 Meter hohen Wasserrad angetrieben wurde. Als weltweit einzige ist sie noch in Betrieb: die Mitarbeiter der Harz Energie fahren damit wöchentlich ein, um die 130 und 190 Meter tief liegenden Wasserkraftwerke zu prüfen und instand zu halten. 

„Kinder und Jugendliche werden heute früh für den richtigen Umgang mit Energie und Trinkwasser sensibilisiert – ob in der Schule oder Zuhause. Dazu wollen wir unseren Beitrag leisten. Am besten geht das, wenn man etwas anfasst und erlebt“, begründet Geschäftsführer Dr. Hjalmar Schmidt das Engagement von Harz Energie. Davon zeigten sich nicht nur die Kinder begeistert. „Es war wirklich interessant und die Exkursion rundum gelungen. Gerne wieder!“ resümieren Tiziana Salanitro und Bernd Blumhardt von der Stadtjugendpflege.

Am Oderteich startete die Entdeckungsreise "Regenerative Stromerzeugung - früher und heute" mit Antonius Lillpopp von Harz Energie.

TOP

KONTAKTADRESSE

√Ėffentlichkeitsarbeit

Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe@harzenergie.de