Bonuszahlung im Doppelpack


Osterode am Harz, 13. August 2013

Wer seine Heizung modernisiert und dabei von einer anderen Energieart auf Erdgas-Brennwerttechnik umstellt, profitiert jetzt doppelt: noch bis Ende des Jahres zahlen die Sparkasse Osterode und Harz Energie Zuschüsse an Heizungsmodernisierer. 

„Mit einem effizienten Erdgas-Brennwertkessel lässt sich der Energieverbrauch um bis zu 30 Prozent senken. So spart man Energie und vor allem Geld. Gleichzeitig tut man etwas für die Umwelt“, sagt Andreas Herzberg, Energieberater bei Harz Energie. 

Neben den Energieeinsparungen profitiert der Heizungsmodernisier von Zuschüssen. Harz Energie fördert die Umstellung in Ein- und Mehrfamilienhäusern bis drei Wohneinheiten und Etagenwohnungen mit einem Bonus von 200 Euro. Ab vier Wohneinheiten erhalten die Kunden 400 Euro.

Weitere 100 Euro erhalten Kunden von der Sparkasse Osterode, wenn sie ihre Heizungsmodernisierung über das Institut finanzieren. Hinzu kommt ein Herstellerbonus von 50 Euro, wenn eine Anlage von Brötje, Buderus, Junkers, Solvis, Weishaupt oder Wolf eingebaut wird. 

Auch Mikro-Blockheizkraftwerke bis vier Kilowatt elektrische Leistung fördert Harz Energie. Für die umweltschonenden Heizungsanlagen, die gleichzeitig Strom erzeugen, legt das Unternehmen bis zu 800 Euro dazu. Damit amortisiert sich die Investition viel schneller. 2013 ist die Bezuschussung zunächst auf 15 Anlagen begrenzt. 

Förderantrag

Unsere Experten beraten Sie gerne zu den Bonusprogrammen. Die Förderungen können noch bis zum 31. Dezember 2013 beantragt werden. Füllen Sie einfach online den Förderantrag aus oder fordern Sie diesen per Post an.

Harz Energie belohnt Heizungsmodernisierer mit satten Zuschüssen.

TOP

INFOS & DOWNLOADS

Förderprogramme


KONTAKTADRESSE

Energieberatung

Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8330
Fax: 05522/503 66 1001
energieberatung @harzenergie.de


√Ėffentlichkeitsarbeit

Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe@harzenergie.de