Harz Energie greift Tafeln unter die Arme


Osterode am Harz, 16. Septtember 2013

Harz Energie-Geschäftsführer Dr. Hjalmar Schmidt überreicht den Verantwortlichen der Tafeln aus Bad Sachsa, Goslar/Oker, Osterode und Seesen Geldspenden in Höhe von insgesamt 6.600 Euro.

„Die Tafeln leisten wichtige Arbeit – wir wollen sie dabei unterstützen. Denn als Unternehmen der Region sind wir verpflichtet, uns auch für schwächere Mitbürger einzusetzen“, begründet Schmidt die Spende des regionalen Energieversorgers. So können auch im neunten Jahr in Folge in Infrastruktur und Ausstattung der Ausgabestellen investiert oder wichtige Anschaffungen wie Transportfahrzeuge getätigt werden. 

Die Tafeln sind eine gemeinnützige Einrichtung und finanzieren sich durch Spenden. Sie sammeln Lebensmittel von Supermärkten, Bäckereien, Gemüsehändlern, Fleischereien und verteilen sie an Bedürftige. Die erste Tafel wurde 1993 wurde in Berlin gegründet, inzwischen gibt es über 900. Rund 1,5 Millionen Menschen werden so regelmäßig mit Lebensmitteln unterstützt – rund ein Drittel davon sind Kinder und Jugendliche. 

Allein die Tafeln in Bad Sachsa, Goslar, Osterode und Seesen geben regelmäßig Lebensmittelspenden an über 4.000 Haushalte aus. Das erfordert einen hohen organisatorischen und logistischen Aufwand. Brot, Obst, Milch, Gemüse und Schokolade werden gesammelt und abgeholt, in Handkörben zusammen gepackt und an Bedürftige ausgegeben. Hierfür müssen Ausgabe- und Fahrtzeiten koordiniert, Dienstpläne erstellt und Personal vermittelt werden. Diese Arbeit leisten überwiegend Ehrenamtliche. 

„Das Tafel-Motto ‚Jeder gibt, was er kann‘ funktioniert“, sind Dr. Hartmut Herrmann und Rolf Peter Saal von den Tafeln aus Osterode und Goslar überzeugt. „Ob Lebensmittel, Personal, Spenden oder Sachmittel – jede Unterstützung ist willkommen und die langjährige verlässliche Hilfe von Harz Energie schätzen wir besonders“, sind sich alle einig.

Harz Energie-Geschäftsführer Dr. Hjalmar Schmidt (Mitte) packte bei den Tafeln symbolisch mit an. Die Vertreter der örtlichen Einrichtungen bedankten sich bei ihm für die seit vielen Jahren anhaltende Unterstützung. Auf dem Foto von links: Rolf Peter Saal (Goslar), Dr. Hartmut Herrmann (Osterode), Ingo und Andrea Grube (beide Seesen). Nicht im Bild: Silke Müller und Rosemarie Michel (beide Bad Sachsa).

TOP

INFOS & DOWNLOADS

Bundesverband Deutsche Tafel


KONTAKTADRESSE

√Ėffentlichkeitsarbeit

Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe@harzenergie.de