Kunstwerk aus der Dose


Osterode am Harz, 16. August 2013

Die Haupstraße im Osteroder Ortsteil Freiheit ist um einen Blickfang reicher. Die Harz Energie Netz GmbH beauftragte Alexander Schäder, Graffiti-Künstler alias „Los Paintos Locos“ mit der Verschönerung der Ortsnetzstation gegenüber dem Autohaus Tschuck. 

Schäder veredelte die Stromanlage mit einem bunten, in vielen Farben leuchtenden Graffiti zu Ehren Georg Ohms. Der deutsche Physiker beschrieb 1826 das ohmsche Gesetz: die Proportionalität zwischen Strom und Spannung in einem elektrischen Leiter. Wie ein Magnet zog der 23-Jährige während seines sechstätigen Arbeitseinsatzes die Blicke auf sich und das Kunstwerk. „Ständig waren Passanten da und haben zugeschaut. Viele Autofahrer hielten sogar an und lobten durchs Fenster. Mehrfach ist es fast zu Auffahrunfällen gekommen“, beschreibt Schäder das enorme Interesse an seinem Werk.

Beim regionalen Netzbetreiber ist die Freude groß: „Die Station ist ein toller Blickfang. Wir wissen ja um das Talent von Herrn Schäder. Aber das Ergebnis hat uns dann doch überwältigt“ zeigt sich Thomas Preiß, Leiter des Netzmanagements bei Harz Energie Netz, begeistert.

Das Unternehmen hatte von Schäder bereits die Ortsnetzstation am Getränkemarkt in der Lasfelder Straße in Szene setzen lassen. Hier steht Thomas Edison, der Erfinder des elektrischen Lichts, im Mittelpunkt des Graffitis.

Alexander Schäder in Aktion: Mit Leiter, unzähligen Farbdosen und Klebebändern verschönerte er die Ortsnetzstation von der Harz Energie Netz GmbH.

Das fertige Kunstwerk an der Freiheiter Straße.

TOP

KONTAKTADRESSE

Öffentlichkeitsarbeit

Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe@harzenergie.de