Ab in die Zukunft


Osterode am Harz/Goslar, 23. April 2014

Seit 2012 treibt Harz Energie das Thema Elektromobilität im Harz, Harzvorland und Eichsfeld aktiv voran. Der regionale Energieversorger setzt dabei nicht nur im eigenen Fuhrpark auf E-Fahrzeuge, sondern bietet Testaktionen für Kunden an und sorgt vor allem mit dem Ausbau eines Ladesäulennetzes dafür, dass die Menschen in der Region bequem, umweltschonend und elektrisch mobil sind.

Wer elektrisch mobil sein will, wird gefördert: Kunden, die ein neues Elektroauto, Elektromotorrad oder einen Elektroroller kaufen, erhalten von Harz Energie einen Elektromobilitäts-Bonus. Dieser beträgt 10 Prozent des Kaufpreises (ohne Sonderausstattung und Zusatzausrüstung) und je nach Fahrzeug maximal 200 bis 1.000 Euro.

Außerdem ist das Tanken für Kunden derzeit kostenfrei. „Wir wollen damit die heimische Elektromobilität fördern“, begründet Mobilitätsexperte Andreas Sonnemann das Engagement von Harz Energie.

Ladesäulennetz

Das Unternehmen hat insgesamt sieben Ladesäulen gebaut: zwei in Goslar, drei in Osterode und zwei in Seesen. Für zwei weitere Ladesäulen in Herzberg und am Großparkplatz Torfhaus laufen die Planungen bereits. Harz Energie nimmt damit eine Vorreiterrolle in der Region ein. Alle Ladestationen wurden unabhängig vom Schaufensterprojekt Elektromobilität der Metropolregion Hannover-Braunschweig- Göttingen-Wolfsburg errichtet und finanziert.

„Über das Ladesäulennetz werden wir ausschließlich Ökostrom verkaufen, denn nur mit Strom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt, fahren Elektroautos und -zweiräder vollkommen CO2-neutral“, so Sonnemann weiter.

Im eigenen Fuhrpark setzt Harz Energie derzeit drei Elektrofahrzeuge ein. Neben einem elektrisch betriebenen Smart und einem VW e-up testet das Unternehmen seit Mitte November ein Vorserienmodell des E-Caddys (Caddy Maxi Blue-e-Motion). Gerade die Harzer Region mit ihren vielen Höhenunterschieden eignet sich besonders gut, um den Elektroantrieb und mögliche Reichweiten auf Herz und Nieren zu prüfen. Während der gesamten Testphase werden Fahrzeugdaten aufgezeichnet, die später wichtige Informationen für die Optimierung von Motor- und Batteriezustand liefern sollen.

E-mobil unterwegs sein und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten? Wir unterstützen Sie dabei!

E-mobil unterwegs sein und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten? Wir unterstützen Sie dabei!

TOP

INFOS & DOWNLOADS

Mobilität

Förderprogramme


KONTAKTADRESSE

Mobilität

Andreas Sonnemann
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-9345
Fax: 05522/503-8106
mobilitaet@harzenergie.de