Der Sonne auf den Grund gehen


Osterode am Harz, 28. Mai 2014

Wie gewinnt man Strom aus Sonnenlicht? Wie funktioniert eine Brennstoffzelle? Drei Schulen können jetzt mit Unterstützung von Harz Energie die Sonnenenergie näher erforschen. Das Unternehmen verlost drei Sonnenfängerboxen für den naturwissenschaftlichen Unterricht.

Die Sonnenfängerbox ist ein umfassendes, innovatives Experimentiersystem rund um das Zukunftsthema Solarenergie. Sie wurde von Experten speziell für Schulen entwickelt und bietet Material für fast 100 Versuche zu Photovoltaik, Solarthermie und der Brennstoffzelle sowie dazugehöriges Unterrichtsmaterial. Mit Solarmodulen, Sonnenkollektoren und Messgeräten ausgestattet bereichert der fahrbare Aufbewahrungsschrank das praxisnahe Lernen in der Schule.

In zwei Varianten sind die Experimentierkästen verfügbar. Für Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse gibt es eine Mini-Box, die umfangreichere Maxi-Box richtet sich an die Sekundarstufen I und II.

„Erneuerbare Energien sind ein spannendes Zukunftsthema, für das wir die Schüler sensibilisieren möchten“, erklärt Geschäftsführer Dr. Hjalmar Schmidt das Engagement von Harz Energie und fügt hinzu: „Energie ist ein wertvolles Gut. Je früher wir die Kinder an dieses Thema heranführen, desto besser.“

Weitere Informationen erhalten interessierte Schulen bei Projektleiterin Katharina Gräfe unter Telefon 05522/503-8172, oder per E-Mail an k.graefe@harzenergie.de. Die Aktion läuft bis zum 30.Juni 2014.

Inspiziert die Sonnenfängerbox: Dr. Hjalmar Schmidt, Geschäftsführer von Harz Energie

Inspiziert die Sonnenfängerbox: Dr. Hjalmar Schmidt, Geschäftsführer von Harz Energie

TOP

KONTAKTADRESSE

Öffentlichkeitsarbeit

Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe@harzenergie.de