Solare Experimentierkästen für drei Schulen der Region


Osterode am Harz, 14. Juli 2014

 

Die Schulen waren Anfang Juni dem Aufruf des regionalen Energieversorgers gefolgt und hatten an der Verlosung der begehrten Sonnenfängerboxen teilgenommen.

„Wir freuen uns riesig über diesen großartigen Gewinn“, fasst Peter Moneke, Schulleiter der Grundschule Seeburg-Seulingen, die Begeisterung der Schule in Worte. „Mit der Sonnenfängerbox können wir den Sachunterricht für die Schüler künftig noch vielfältiger und praxisnaher gestalten.“ Experimente, die bislang gar nicht oder nur als einzelner Lehrerversuch möglich waren, können dank der umfangreichen Materialien nun von den Schülern selbst durchgeführt werden.

Die Sonnenfängerbox, ein innovatives Experimentiersystem rund um die Solarenergie, bietet Material für fast 100 Versuche zu Fotovoltaik, Solarthermie und der Brennstoffzelle sowie dazugehöriges Unterrichtsmaterial. Mit Solarmodulen, Sonnenkollektoren und Messgeräten ausgestattet, erleichtert das Unterrichtsmaterial das praxisnahe Lernen.

Insgesamt drei Sonnenfängerboxen hatte Harz Energie unter den teilnehmenden Schulen verlost. Die Rückmeldungen waren beachtlich: rund 70 Schulen der Region bewarben sich um eines der Experimentiersysteme. „Wir wollen die Kinder und Jugendlichen früh für erneuerbare Energien sensibilisieren und ihren  Forschergeist wecken“, erklärt Gräfe.

Große Freunde herrschte in der Grundschule Seeburg-Seulingen, als Katharina Gräfe (3.v.links) die Sonnenfängerbox an Schulleiter Peter Moneke (5.v.rechts) und seinen Schülern übergab.

Große Freunde herrschte in der Grundschule Seeburg-Seulingen, als Katharina Gräfe (3.v.links) die Sonnenfängerbox an Schulleiter Peter Moneke (5.v.rechts) und seinen Schülern übergab.

TOP

KONTAKTADRESSE

Öffentlichkeitsarbeit

Katharina Gräfe
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8172
Fax: 05522/503-8106
k.graefe@harzenergie.de