magazin-1-2014 - page 14-15

Postkarte einfach ausfüllen, abtrennen, frankieren und abschicken
Egal ob zu Hause, im Büro oder unterwegs – ein leistungsstarkes Notebook kann
überall von Nutzen sein. Zuverlässig und dazu stromeffizient – das sind die Attribu-
te, die das Notebook von Acer auszeichnen, das wir in dieser Ausgabe verlosen.
Außerdem sind 3x2 Tickets für Kinos in Goslar und Herzberg im Lostopf. Und so
können Sie mitmachen: Senden Sie bitte die Rätsellösung per Mail an kunden-
oder nutzen Sie die Rätselkarte auf der letzten Seite.
Einsendeschluss ist der 22. März 2014.
Gewinner des Dezemberrätsels
„Weihnachtspunsch“ war des Rätsels Lösung und hat Ines Newe aus Osterode ein
Wochenende mit dem E-Mobil beschert. Saskia Mandel aus Langelsheim, Detlef
Reinhardt aus Ilsenburg sowie Thomas Rothe aus Sankt Andreasberg konnten sich
an dem Präsentkorb „Glühweinstunde“ laben. Die Gutscheine für das Kulturkraft-
werk Harz Energie in Goslar gingen an Lothar Eckstein (Kalefeld), Wolfgang Janke
(Seesen), Martina Kopmann (Bad Sachsa) und Vanessa Nolte (Duderstadt).
Harz Energie-Rätselnuss
Notebook und Kinogutscheine
14
finale
Kundenservice
Persönlich:
Mo.-Fr. 8 bis 16 Uhr
Telefonisch: Mo.-Sa. 8 bis 20 Uhr
Lasfelder Straße 10
37520 Osterode am Harz
Telefon 05522/503-8800
Fax 05522/503-661800
Hildesheimer Straße 52
38640 Goslar
Telefon 05321/789-7800
Fax 05522/503-661800
Weitere Standorte
38707 Altenau
Telefon 05328/333
37431 Bad Lauterberg im Harz
Bahnhofstraße 17-19
Telefon 05524/853825
37441 Bad Sachsa
Feldstraße 10
Telefon 05523/8155
38700 Braunlage
Wurmbergstraße 12
Telefon 05520/9319-0
37115 Duderstadt
Marktstraße 89
Telefon 05527/2939
37412 Herzberg am Harz
Göttinger Straße 18
Telefon 05521/2430
38871 Ilsenburg
Friedensstraße 21
Telefon 039452/2594
37589 Kalefeld
Telefon 05553/919712
38835 Osterwieck
Bahnhofstraße 15
Telefon 039421/619161
37444 Sankt Andreasberg
Dr.-Willi-Bergmann-Straße 23
Telefon 05582/803-15
38723 Seesen
Bahnhofsplatz 2
Telefon 05381/940-142 oder -143
Rätselkarte
Knack die Rätselnuss
von HARZ
ENERGIE
Die gesuchte Lösung heißt:
24 Stunden Störungsannahme
2 3
4 5 6 7 8
10
13
9
1
11
14
12
15
Goslar 05321/789-0
Osterode 05522/503-0
Sein erster Besuch im Harz hatte einen tragischen Hintergrund.
Als Vierjähriger war Hans Zohren gegen Ende des Zweiten Welt-
kriegs mit seiner Mutter aus dem nordrhein-westfälischen Was-
senberg nach Othfresen evakuiert worden.
Mehr als 60 Jahre später zog es ihn erneut in die Region. Zu-
nächst als Besucher. „Mal gucken, wen du da noch kennst,
hab‘ ich mir damals gesagt“, sagt der 73-jährige Rentner mit
deutlich westfälischem Zungenschlag und lacht. Bad Sachsa
gefiel ihm und er entschied sich: „Da gehste mal nach hier.“ Seit
2010 lebt er dort. „Hier brauche
ich nur die Tür aufzumachen, dann
bin ich in der Natur, kann wandern
und spazieren gehen.“ Wenn es
die Zeit erlaubt. Denn mit dem
Junggesellen zog auch ein großes
Fußballturnier in die Region, das in
diesem Jahr zum vierten Mal in
Walkenried stattfindet. Vor 54 Jah-
ren hat er „Jugend spielt für Euro-
pa“ in Wassenberg ins Leben ge-
rufen, die Fußballbundesliga gab
es noch nicht, dafür aber einen
deutsch-französischen Jugendaus­
tausch, aus dem das Projekt her-
vorging.
Damals, mit Anfang 20, war er
Trainer einer Jugendmannschaft,
mit der er nach Frankreich zum Ki-
cken fuhr. Einem Besuch dort folg-
te ein Gegenbesuch. Es entstand
schließlich bei Viktoria Wassen-
berg eine eigene Sparte, die Jugendfahrtenabteilung. „Die Sa-
che kam ins Rollen und wurde immer bekannter“, sagt Hans
Zohren. Teams aus Österreich, Finnland und Schweden kamen
hinzu. Neben seiner Arbeit bei der Post und später der Briti-
schen Armee trainierte er weiterhin Jugendmannschaften und
widmete sich der europäischen Verständigung.
In den bisherigen „internationalen Jugendtreffen mit Fußballtur-
nier“ waren Mannschaften aus 27 Nationen zu Gast (Seite 11).
Als Jugendfahrtenleiter beim SV Südharz steht ihm sein Stell-
vertreter Fabian Pramel zur Seite.
Maßgeblich unterstützt wird er
auch von Hans-Peter Denecke.
Der langjährige Vorsitzende des
südharzer Sportvereins war von
Anfang an begeistert von der Idee
und ist in allen Belangen der Ju-
gendfahrtenabteilung aktiv. „Bei
der Sponsorensuche ist er mir
ebenso wie Mitorganisator Dirk
Schäfer sehr behilflich“, betont
Zohren. Das ist wichtig. Denn fi-
nanziert wird das Projekt zwar
zum Großteil durch die Deutsche
Sportjugend. Um ein abwechs-
lungsreiches Programm bieten zu
können, braucht es aber weitere
Förderer. Und freiwillige Helfer. Im-
mer mehr Jugendliche aus der
Region engagieren sich laut Zoh-
ren für die Veranstaltung. „So soll
es ja auch sein“, freut er sich.
Menschen aus der Region – ganz privat
Europäische Idee und rundes Leder
Bürgerpreis für Hans Zohren
Im Oktober 2013 erhielt Hans Zohren (links) für sein
jahrzehntelanges Engagement den Europäischen
Bür­gerpreis. Mit ihm belohnt das Europäische Par-
lament „außergewöhnliches Engagement für ein
besseres gegenseitiges Verständnis und mehr Inte-
gration in der Europäischen Union“.
Servicekarte
Bitte senden Sie mir kostenlos die Unterlagen
zu folgenden Förderprogrammen:
Heizungsumsteller & Neubau
Gewinnspiel Erdgasheizungs-Modernisierer
Erdgas-BHKW
Wärmepumpe
Erdgasfahrzeuge
Elektromobilität
1,2-3,4-5,6-7,8-9,10-11,12-13 16
Powered by FlippingBook