Kunden der Harzenergie lesen Pressemitteilungen

Grünen Strom am Kreishaus tanken

(vom 06.07.2020)

Die Stadt Osterode am Harz erhält ihre dritte Ladesäule für Elektrofahrzeuge.

Erste Kreisrätin Christel Wemheuer und Harz Energie-Geschäftsführer Konrad Aichner weihten heute am Kreishaus die neue Stromtankstelle ein. Mit einer Leistung von jeweils 22 kW/Stunde können hier zwei Elektroautos gleichzeitig geladen werden.

„Der Landkreis Göttingen hat bereits 2017 ein Klimaschutz-Teilkonzept zur Betrieblichen Mobilität erstellt. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur an den kreiseigenen Liegenschaften nimmt dabei eine wichtige Rolle ein“, begründet Wemheuer die Investition des Landkreises.

Planung, Bau und Betrieb hat Harz Energie durchgeführt. Der regionale Energieversorger investiert bereits seit 2012 in ein öffentliches Ladenetz. Alle 14 Ladesäulen werden ausschließlich mit Ökostrom betrieben.

Konrad Aichner (Geschäftsführer Harz Energie) und Christel Wemheuer (Erste Kreisrätin Landkreis Göttingen) beim ersten offiziellen Ladevorgang am Osteroder Kreishaus.

„Wir beteiligen uns aktiv am Ausbau des regionalen Ladenetzes für E-Fahrzeuge. Durch Kooperationen stellen wir sicher, dass die Ladetechnik immer auf dem neusten Stand ist“, erläutert Aichner. „Ein enges Netz an Ladesäulen und passgenaue Lösungen für Zuhause oder das Gewerbe sind ausschlaggebende Kriterien bei der Anschaffung eines neuen Autos. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass der Kunde sich für den umweltschonenden Elektroantrieb entscheidet“, so der Harz Energie-Geschäftsführer weiter. Dabei  erhalten die Kunden von der Planung über den Bau und den Betrieb einer Ladesäule bei Harz Energie alles aus einer Hand.

zurück