Kunden der Harzenergie lesen Pressemitteilungen

Harz Energie-Chef nimmt Abschied

(vom 31.07.2019)

Bei der Harz Energie GmbH & Co. KG ging heute eine Ära zu Ende. Der Sprecher der Geschäftsführung Dr. Hjalmar Schmidt verabschiedete sich in den Ruhestand.

Konrad Aichner und Dr. Schmidt vor dem Verwaltungsgebäude der Harz Energie
Stolze Bilanz: Nach fast 30 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen verabschiedet sich Dr. Hjalmar Schmidt (rechts) in den Ruhestand. Er übergibt den Ball an Konrad Aichner.

Fast drei Jahrzehnte hat er die Geschicke des Unternehmens nachhaltig geprägt. Der gebürtige  Odenwälder startete 1989 als Technischer Leiter der Licht- und Kraftwerke Harz seine Tätigkeit in Osterode. 1994 wurde er zum Werksdirektor berufen, 2002 zum Geschäftsführer der  Harz Energie Verwaltungs-GmbH  und 2013 zum Sprecher der Geschäftsführung der Harz Energie GmbH & Co. KG ernannt. Schmidt nahm Tätigkeiten in diversen Aufsichtsräten wahr und engagierte sich lange Jahre in verschiedenen energiewirtschaftlichen Gremien auf Landesebene.  

Die Entwicklung der Harz Energie zu einem starken,  in der Region tief verwurzelten kommunalen Energieversorger hat Schmidt maßgeblich beeinflusst. Der Bürgermeister von Osterode am Harz und Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Becker richtete deshalb auch ganz persönliche Dankesworte an den scheidenden Geschäftsführer: „Dr. Hjalmar Schmidt war für unsere Region ein Glücksgriff. Mit Zielstrebigkeit, Weitblick und Beharrlichkeit hat er das Unternehmen fit gemacht für den Wettbewerb und sicher durch Regulierung und beginnende Energiewende geführt. Seine besondere Fähigkeit regionale Akteure zusammenzuführen war gut für die kommunalen Gesellschafter und damit gut für die Bürger und Bürgerinnen. Seine bescheidene, menschliche Art gepaart mit Ausdauer und Verlässlichkeit haben ihm dabei viele Türen geöffnet. Man spürte bei jeder Gelegenheit: Die Region und ihre Menschen lagen und liegen ihm immer am Herzen. Und auch für die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatte er immer ein offenes Ohr.“   

Schmidt bleibt der Region auch im Ruhestand erhalten. Er will sich künftig verstärkt seinen vielfältigen Interessen widmen, wie seiner Leidenschaft für Oldtimer oder Reisen in die Ruhe skandinavischer Landschaften. 

Ab dem 1. August ist Konrad Aichner alleiniger Geschäftsführer des Unternehmens. Aichner ist bereits seit 2009 bei der Harz Energie tätig und seit 2012 als Geschäftsführer u.a. für die Bereiche Personal, IT, Rechnungswesen  und Unternehmenssteuerung zuständig.

zurück