Kunden der Harzenergie lesen Pressemitteilungen

Harz Energie Netz-Auszubildender ist Innungsbester

(vom 18.04.2019)

Tom Görz von der Harz Energie Netz GmbH hat seine Ausbildung zum Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik als Bester seines Jahrgangs im Innungsbezirk Osterode abgeschlossen.

Tom Görz von der Harz Energie Netz GmbH hat seine Ausbildung zum Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik als Bester seines Jahrgangs im Innungsbezirk Osterode abgeschlossen. Mit einer Abschlussnote von 1,8 reiht er sich in eine beachtliche Liste von Harz Energie-Auszubildenden mit überdurchschnittlichen Prüfungsergebnissen ein.

Sein Ausbilder Matthias Klapproth ist dementsprechend stolz auf die Leistungen seines Schützlings und voll des Lobes für Görz. „Tom ist zuverlässig, hat handwerkliches Geschick und übernimmt Verantwortung. Er wird seinen Weg gehen.“ 

Die erste Station nach der Ausbildung führt Görz nun an den Standort nach Herzberg. Von dort aus ist er künftig für die Stromnetze im Bereich Herzberg, Bad Lauterberg und Teilen des Oberharzes zuständig. Er kümmert sich um die Behebung von Kabelfehlern und betreut Baustellen.

Drei Jahre und 6 Monate dauert die Ausbildung zum Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik. Neben der Wartung und Instandhaltung von Stromnetzen, der Planung von Elektroinstallationen gehört auch die Einbindung regenerativer Erzeugungsanlagen zum überaus spannenden und zukunftsfähigem Aufgabengebiet.

Um die Auszubildenden optimal auf die Abschlussprüfung vorbereiten zu können, hat Harz Energie erst 2017 eine moderne Ausbildungswerkstatt eingerichtet. Spezielle Werkbänke mit hochmodernen Elektronikboards ermöglichen dort den Nachwuchskräften verschiedenste Versuchsaufbauten. So können sie den Aufbau von Schaltungen und den Umgang mit Messgeräten praxisnah üben.

Den hohen Ausbildungsstandard von Harz Energie, der seit vielen Jahren durch gute Prüfungsergebnisse und Kammersiege bei den Abschlussprüfungen auch belegbar ist, sichern 15 qualifizierte Ausbilder. Mit 10 Prozent gehört die Ausbildungsquote zu den höchsten in Niedersachsen.

Die Harz Energie Netz bildet aktuell 16 Auszubildende in technischen Berufen aus. Tom Görz will nun erstmal praktische Erfahrungen sammeln, sich fortbilden und weiterqualifizieren. Damit lässt er sich alle Optionen offen, denn er weiß: auch im Handwerk stehen ihm nach der Ausbildung viele Karrierewege offen.

 

Zum Unternehmen

zurück