Kunden der Harzenergie lesen Pressemitteilungen

Letztes Traditionsturnier in Ilsenburg

(vom 10.07.2019)

Am 9. August wird das letztes Internationale Klaus-Miesner-Gedenkturnier in der Harzlandhalle in Ilsenburg angepfiffen.

Seit drei Jahrzehnten geben sich hier alljährlich die Handballrecken namhafter Spitzenvereine ein Stelldichein und machen sich im sportlichen Wettkampf um den Harz Energie-Cup fit für die kommende Saison.

Vereinsvorsitzender Michael Löwe und Harz Energie Netz-Geschäftsführer Dirk Schaper schauen mit Vorfreude dem Jubiläumsturnier entgegen.

„Aber jetzt ist Schluss“, bekennt Michael Löwe wehmütig. „Unser kleiner Verein kann die massiv gestiegenen Kosten und den Organisationsaufwand nicht mehr stemmen“, erklärt der Vorsitzende, der mit der Vereinsfamilie die dreitätige Großveranstaltung stets perfekt gemeistert hat. 

„Das Aus für das Traditionsturnier ist sehr bedauerlich. Wir hätten gerne weiter gemacht“, sagt Geschäftsführer Dirk Schaper von der Harz Energie Netzgesellschaft, die das Traditionsturnier bereits im achten Jahr unterstützt. Umso mehr gelte es jetzt, dem letzten Event mit einem Besucherrekord Anerkennung zu zollen. Das dürfte bei dem erneut hoch attraktiven Teilnehmerfeld nicht schwerfallen: Neben Lokalmatador SC Magdeburg, der sich im Finale um den Deutschen Handballpokal nur den Kielern geschlagen geben musste, sind drei Champions League-Teilnehmer am Start: Elverum Handball (Norwegen), Kadetten Schaffhausen (Schweiz) und RK Celje (Slowenien). Malmö HK (Schweden) komplettiert das internationale Teilnehmerfeld und als weiterer Bundesligist ist der TBV Lemgo Lippe vertreten. Er reist mit der Maßgabe an, den Harz Energie-Cup zu verteidigen. 

Der Ticketverkauf für das Jubiläumsturnier läuft auf Hochtouren. Eintrittskarten sind beim Handballverein Ilsenburg im Büro der Harzlandhalle und in der Tourist-Information unter 039452/19433 erhältlich sowie im Internet unter www.hv-ilsenburg.de.

Zu den Tickets:
 
Telefon 039452/19433
zurück