Arbeiten am Schreibtisch

Energiespartipps

Energiedienstleistungen
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522 503-8330
Fax: 05522 503-661001
energiedienstleistungen @harzenergie.de

Energiesparmärchen

Geld

Sie möchten Energie und Kosten sparen? Bevor Sie damit loslegen, möchten wir Ihnen sagen, wie Sie es richtig machen. Hinter manchem Energiespartipp verbirgt sich ein Energiesparmärchen – wir decken diese Energiesparirrtümer auf.

Mehr Infos

Rund ums Licht

Rund ein Zehntel des Stromverbrauchs in Ihrem Zuhause geht aufs Konto der Beleuchtung. Licht schafft Atmosphäre, erhellt den Arbeitsplatz, weist den Weg. Aber muss es immer gleich Festtagsbeleuchtung sein? Wer mit dem Lichtschalter bewusst umgeht und ein effizientes Leuchtmittel wählt, kann viel sparen.

Mehr Infos

Geschirrspülen

Moderne Geschirrspüler sind eine saubere Sache: Sie reinigen das Geschirr gründlicher, energie- und wassersparender als per Hand – wenn Sie ein paar Tipps beherzigen, die sich leicht in die Praxis umsetzen lassen.

Mehr Infos

Heizen und Lüften

Drei Viertel der im Haushalt benötigten Energie werden fürs Heizen verbraucht. Wer richtig heizt und lüftet, kann also viel sparen. Natürlich muss dabei niemand frieren!
Jedes zusätzliche Grad Raumtemperatur macht sechs Prozent mehr auf der Heizrechnung aus. Wenn Sie beispielsweise die Temperatur von 24 auf 23 Grad Celsius reduzieren, sparen Sie bares Geld.

Mehr Infos

Kühlen und Gefrieren

Kühl- und Gefriergeräte sind rund um die Uhr im Einsatz. Energie sparen ist hier also besonders lukrativ!

Mehr Infos

Warmes Wasser

Im Durchschnitt verbraucht jeder Deutsche rund 130 Liter Wasser am Tag. Für die Bereitung von Warmwasser werden zehn bis 20 Prozent des gesamten Energiebedarfs eines Haushalts benötigt. Durch einen bewussten Umgang mit unserem wichtigsten Lebensmittel und eine durchdachte Warmwasserversorgung können Sie viel Energie und Wasser sparen.

Mehr Infos

Stand-by

Stand-by ist eine bequeme Sache: Nur einmal kurz auf die Fernbedienung gedrückt, und schon laufen Fernseher, DVD-Player und Hi-Fi-Anlage. Dieser Luxus hat jedoch seinen Preis: Wenn ein kleines Lämpchen brennt, verbrauchen die Geräte Energie. Zum Teil auch dann, wenn gar keine Leuchtdiode vorhanden ist. Bei älteren Geräten können sich derartige Leerlaufverluste auf bis zu 150 Kilowattstunden im Jahr summieren. Allein mit einer einzigen Kilowattstunde können Sie zum Beispiel zehn Stunden lang fernsehen!

Mehr Infos

Tipps zum Kochen und Backen